SCHÜTZ FINE ART-CHINESE DEPARTMENT
SPIEGELGASSE 23     1010 WIEN
15.11.2017

Anton Faistauer
(St. Martin bei Lofer 1887 – 1930 Wien)

Bildnis Frau Gartenberg mit Tochter

Öl auf Leinwand, 130 x 92 cm
sign. u. dat. re. o. A Faistauer 1924
Kat. Museum Carolino Augusteum, Anton Faistauer. 1887-1930, Salzburg 2005, Nr. 82
25.04.2015
Austrian Art 1860 - 1960
Beijing World Art Museum: 30. April bis
05. Juli 2015

Dalian Modern Museum: 24. Juli bis
06. September 2015

Hubei Provincial Museum: 25. September bis
15. November 2015

The Macao Museum of Art: 29. Jänner bis
03. April 2016



17.10.2013
art new york 2016
3. bis 8. Mai 2016
Pier 94 | 55th Street and West Side Highway
New York City 10019
USA





Sehr geehrte Damen und Herren,

Impressionen von der ART & ANTIQUE RESIDENZ SALZBURG finden Sie bitte unter BILDER.
18.12.2012
Werner Berg-from Expressionism to Pop Art
NAMOC Peking: 05. bis 14. Jänner 2013
Shanghai Duolun Museum of Modern Art:
19. bis 31. Jänner 2013


Die Österreichische Botschaft in China, das NAMOC Peking und das Shanghai Duolun Museum of Modern Art sind stolz, die von der Galerie Schütz (Wien) und Herrn Dr. Harald Scheicher (Völkermarkt) kuratierte Ausstellung über den bedeutenden Österreichischen Maler Werner Berg (1904-1981) in China organisieren zu dürfen. Die Ausstellung mit dem Titel „Werner Berg-from Expressionism to Pop Art“ wird vom 05. bis 14. Jänner 2013 im NAMOC Peking und vom 19. bis 31. Jänner 2013 im Shanghai Duolun Museum of Modern Art präsentiert werden. Einen Überblick über das Schaffen des bedeutenden Künstlers vermitteln 72 meisterhafte Ölgemälde und 16 repräsentative Holzschnitte, die in den Ausstellungen gezeigt werden.
02.10.2011
Ausstellung im NAMOC Museum Peking
"Willy Eisenschitz - vom Secessionismus zum Expressionismus" - unter diesem Titel widmete das NAMOC (http://www.namoc.org/en/), "The National Art Museum of China" in Peking, dem in Wien geborenen Maler Willy Eisenschitz (1889 - 1974) vom 26. Oktober bis 8. November 2011 eine grosse Ausstellung, welche von Josef Schütz kuratiert wurde.

Willy Eisenschitz im NAMOC Museum, Peking